Unser Therapieangebot

​​Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Was ist Manuelle Lymphdrainage?


Bei der manuellen Lymphdrainage handelt es sich um eine physikalische Thrapie bei der Ödeme endstaut werden. Die Ödeme treten meist durch ungenügende Transportaktivität am Körperstamm und den Extremitäten wie Armen und Beinen auf.

​Lymphdrainage ist eine Sonderform der Massagetherapie mit besonderen Grifftechniken. Sie folgt einen speziellen Behandlungsaufbau. Die speziellen Grifftechniken regen den Lympfluss wieder an.


Wie funktioniert die Manuelle Lymphdrainage?


​​​Durch sanften Druck und Zug sowie rhüthmischen Streichen und Pumpen wird das gestaute Gewebswasser wieder in Bewegung gebracht und somit das Gewebe entstaut. Liegt eine Störung im Lymphgefäßsystem vor, angeboren oder erworben, kommt es zu Stauung und somit zu Wassereinlagerungen im Gewebe (Ödem).


Was ist das Lymphsystem?


Das Lymphgefäßsystem ist ein eigenes Gefäßsystem im Körper, zu dem auch die uns bekannten Lymphgefäßknoten gehören.


Wodurch entstehen die Schwellungen an den Extremitäten?


Eingelagerte Eiweiße und Schlackestoffe führen zu Schmerzen und Funktionsstörungen.


Was bewirkt das Lymphen?


Durch die Lymphdrainage werden diese Schlacke und auch eingelagerte Eiweiße aus dem Gewebe wieder absorbiert und so zu einer Verbesserung des Gewebes führt.

​​